Die Top 7 der hörenswerten, zum Wetter passenden Lieder

1. Schneeflöckchen, Weißröckchen     DAS Winterlied überhaupt! Erinnert ans gemeinsame Singen in Kindergartenzeiten

 

2. November Rain - Guns'N'Roses    Für diejenigen, bei denen der Schnee noch nicht angekommen ist

 

3. What's this? - Danny Elfman      Fabelhaftes Lied aus ,,The Nightmare before Christmas"


4. Summer Wine – Nancy Sinatra & Lee Hazlewood Für die, denen das Wetter nicht passt


5. Eleanor Rigby – The Beatles Ich weiß nicht wieso. Es passt einfach


6. Path – Apocalyptica Finnische Musik wärmt einfach


7. Das alte Schloss – Modest Mussorgsky aus ,,Bilder einer Ausstelllung“, wunderschön und irgendwie passend

17.11.07 14:45, kommentieren

Winter und Erinnerungen

Hallo!

Mir ist heute mal wieder eingefallen, wie sich mit der Zeit immer mehr die Kindheit von uns abstreift, und zwar unerklärlicherweise fast unbemerkt.

Besonders in dieser sich anbahnenden Winter- und Vorweihnachtszeit häufen sich Fälle, an denen mir das klar wird.

So hat es heute z.B. den ganzen Tag geschneit und ich bin nicht ein einziges Mal in Versuchung geraten die fallenden Schneeflocken mit dem Mund aufzufangen. Wie viele Jahre schon ist es her, dass ich das letzte Mal eiskalten Schnee gegessen hab?

Es gibt auch Ereignisse wie z.B. den alljährlichen Laternenumzug an St. Martin, die ich als Kind mit starkem Enthusiasmus verfolgt habe und die im Lauf der Jahre verlorengegangen sind. War es als Fünfjährige nicht auch immer mein Traum gewesen, auch einmal auf einem stolzen Ross zu sitzen und meinen Mantel ritterlich mit Bedürftigen zu teilen?

Und die Laterne erst! Ich erinnere mich noch genau an die erste selbstgebastelte Laterne aus Kindergartenzeiten (grün mit Abdrücken von Weihnachtsbäumen) und an die Tränen, als sie beim Umzug eingedellt wurde.

Doch irgendwann denkt man gar nicht mehr an solche Sachen. Wir denken gerne mit dem Alter weiser zu werden, doch ich habe mehr und mehr das Gefühl, dass Kinder einfach mehr wahrnehmen; dass Kleinigkeiten, die uns nicht einmal auffallen, sie begeistern. Schade eigentlich, dass diese Zeiten vorbei sind. Und doch wird man regelmäßig zur Winterzeit daran erinnert.


Liebe Grüße

Noita

16.11.07 12:27, kommentieren

Juhuu! Ein Anfang!

Hallo zusammen!

 Ich weiß gerade auch nicht, was mich dazu getrieben hat heute abend diesen Blog zu eröffnen, den außer mir wahrscheinlich eh niemand lesen wird... ich dachte mir einfach mal, dass das ein interessantes Experiment wäre und - tadah, da bin ich!

 Dieser erste Beitrag dient nun allein der Tatsache einmal vorzustellen, was ich mit diesem winzigen Sandkorn am großen Strand des World Wide Webs zu tun gedenke.

Um mich vorerst einmal vorzustellen: Ich bin eine sechzehnjährige Gymnasiastin, die viel zu viel Freizeit hat, die sie eigentlich mit lernen verbringen sollte, dies aber nicht tut. Stattdessen macht sie sich Gedanken über Gott und die Welt, über alltägliche und ausgefallene Dinge, über die in diesem Blog (hoffentlich) regelmäßig berichtet wird.

Und um das klar zu stellen: Dies soll keineswegs ein ,,hey das binsch XD"-Blog werden, sondern einfach nur eine Sammlung seltsamer Gedankengänge, die mich manchmal zu Themen wie Musik, Alltägliches, Aktuelles, meine Interessen (Slash z.b.) überkommen. Ich bin gespannt auf das, was sich aus diesem ,,Experiment" entwickelt.

ich werde gleich mal den ,,über"- Teil des Blogs ausfüllen, damit der eine oder andere, der sich wider Erwarten heirher verirren sollte weiß mit wem er es zu tun hat.

 bis demnächst!

Noita

14.11.07 22:35, kommentieren